LADV
Cosa Win



Wettkampfsoftware

im
Kreis Olpe
Verbands-News
27.07.2017 11:43

Torben Junker lässt die große 400m-Tradition in Dortmund wieder aufleben

Die vorzüglichen Leistungen von Torben Junker (LG Olympia Dortmund) über 400 sowie über 100 und 200 Meter brachten in Erinnerung, dass der Langsprint in Dortmunds Leichtathletik seit vielen Jahren einen besonderen Stellenwert besaß.

[weiterlesen]



26.07.2017 17:04

„Bewegt ÄLTER werden“ beim Aktionstag des TuS Warstein

„Bewegt ÄLTER werden“ – so lautet das Motto einer Initiative initiiert vom Landessportbund NRW. Teilnehmer ist auch der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), der seinen Mitgliedern in Kooperation mit dem Kreissportbund Aktionstage anbietet, um den Sport für Ältere in den Vereinen zu fördern.

[weiterlesen]



26.07.2017 08:52

#FRAGdenFLVW – Ihre Fragen und unsere Antworten als Titelthema

#FRAGdenFLVW: Wie unterstützt mich der FLVW bei der Vereinsarbeit? Was sind die Voraussetzungen für eine Trainer-Lizenz? Oder wofür werden die Verbandsabgaben verwendet? – Sie wollen’s wissen, wir möchten antworten! Die Fragen unserer Vereine und Mitglieder sind das Titelthema in der kommenden Ausgabe des WestfalenSport.

[weiterlesen]



Direktlinks
Terminkalender

Hohe Bracht Berglauf

Datum: 2.September 2017
Zusammenfassung: Das Lauf-Event für Bergziegen zum Wahrzeichen des Kreises
mehr »

Kreismeisterschaften Wurf

Datum: 3.September 2017
Zusammenfassung: Speer- und Diskuswurf sowie wiederum auch Kugelstoß...
mehr »

Kinder-LA-Sportfest

Datum: 9.September 2017
Zusammenfassung: Ein spezielles Sportfest für alle U12...
mehr »

Südwestfälische - Die Landesliga der Leichtathleten...

Datum: 10.September 2017
Zusammenfassung: Die Bezirksmeisterschaften im Hembergstadion in Iserlohn...
mehr »

Kreis-Mehrkampfmeisterschaften

Datum: 16.September 2017
Zusammenfassung: Mehrkampf wieder für alle - Hier messen sich die Könige der Athleten
mehr »
   weitere Termine

Wettkampfregeln


Auf dieser Seite erhaltet Ihr Infos zu den aktuellen Wettkampfregeln bzw. den
Gültigkeits- und Ungültigkeitskriterien u.v.m. ...

Inhalt Quelle (Link)
Internationale Wettkampfregeln, IWR - akt. Fassung
(Spezielle Regeln für Hallenveranstaltungen in IWR 210 ff)
Gültigkeits-/Ungültigkeits-Kriterien von Versuchen Übersicht des LV Rheinland
Zusammenfassung 2013
Maße zur Prüfung von Wurf-/Stoß-Geräten Übersicht des LV Rheinland
Gewichte zur Prüfung von Wurf-/Stoßgeräten Übersicht des LV Rheinland
Hürdenparameter (Abstände, Höhen) Übersicht des LV Rheinland
Kampfrichterbuch (ehem. Kampfrichterausweis) Info des LV Rheinland
Informative KR-Seite des KLA Steinfurt/Tecklenb. KR-Homepage K30/31

Staffelstab ("Kinder-Modell"): Grundsätzlich ist der in IWR 170 Nr. 5 beschriebene Staffelstab gültig und einzusetzen. Im Kinderbereich (U8-U12) ist für folgende Spezifikationen eine Aus- nahme erlaubt: Länge: 28-30cm, Umfang: 9,7-13cm (=Durchm.: 31-41,4mm), Gewicht: k. A.


Regeländerungen: (Info des LV Rheinland)

Disz./Block Gültig ab Inhalt
Speerwurf

01.01.2014

Ein Wurf ist nur gültig, wenn (früher: "die Spitze", neu:) "der Metallkopf" vor den anderen Teilen des Speeres auf dem Boden auftrifft.
Sprint
(Start)

01.01.2014

Auf das Kommando "Fertig" muss der Läufer unverzüglich seine endgültige Startstellung...
Sprint/Lauf
(Fehlstart)








01.01.2014









Eine Bewegung eines Läufers ist nur dann als Startbewegung zu betrachten, wenn ein Fuß oder beide Füße den Kontakt mit den Fußstützen des Startblocks oder die Hand/Hände den Kontakt zum Boden verlieren.
Da Athleten bei einem Hochstart leichter dazu neigen, das Gleichgewicht zu verlieren, soll der Start als instabil betrachtet werden, falls solch eine Bewegung als zufällig betrachtet wird. Wird der Läufer über die Linie gestoßen/geschoben, soll er dafür nicht bestraft werden. Ein Läufer, der so eine Behinderung (absichtlich) verursacht, soll wegen unsportlichem Verhalten verwarnt oder disqualifiziert werden.
Zehnkampf 01.01.2014 Auch MJ U18 jetzt mit verbindlicher Disziplinenreihenfolge.
Bergläufe 01.01.2014 Komplett neues Reglement (s. IWR 251)


Grundsätze und Definitionen der IWR und der Bestimmungen des DLV

Bereich...
- Boden

- Luftraum

(...jenseits der Null-Linie, der Abwurflinie, des Ringes/Balkens (inkl. Oberkante)
Bei (Boden-)Berührung dieses Bereichs (inkl. Oberkanten, Matten, etc.) ist der Versuch ungültig.
Bei Durchstreifen nur des Luftraums dieses Bereichs, sei es mit Körperteilen oder WK-Geräten, ist der Versuch noch nicht ungültig.
Fehlstart




Wenn ein Sprinter/Läufer nach Meinung des Starters oder des Rückstarters bevor er das Startsignal gehört hat aus seiner endgültig eingenommenen Startstellung (-> "auf Fertig") mit seinem Start beginnt. (Anmerkung: Wird ein anerkanntes Fehlstartkontrollgerät benutzt  ist dies normalerweisevom Starter als endgültiger Beweis für die Beurteilung eines Fehlstarts zu akzeptieren.)
Linien


Linien wie z.B. Sektorlinien gehören nicht mehr zu dem von ihnen begrenzten Raum. (Wurfgeräte müssen z.B. vollständig innerhalb der inneren Ränder der Sektorlinien niederfallen).
Rundungen



Grundsätzlich wird bei Messungen in der Leichtathletik NICHT gerundet - also weder ab- noch aufgerundet. Einzige Ausnahme ist der Ball- bzw. Schlagballwurf. Hier wird die geworfene Weite stets auf volle halbe Meter  abgerundet. Beispiele: 34,01m = 34,00m; 34,45m = 34,00m; 34,90 = 34,50m.
Sicherheit

Die Sicherheit aller Beteiligten an einem Wettkampf (also von Aktiven wie auch Kampfrichtern und Trainer u.a. ist stets das oberste Gebot!